Neue Männer-Produkte braucht das Land

Donnerstag, 20. Mai 2010
KATEGORIE: körper

Männer und Frauen sind verschieden, das lässt sich nicht leugnen. Das wird unter anderem auch im Bereich der Kosmetik deutlich. Während die Damen zahllose Cremes, Lotions, Pasten, Lippen- und Kajalstifte, Shampoos, Spülungen, Conditioner etc. ihr Eigen nennen, braucht der Mann eigentlich nur einige wenige Dinge: Seife – am besten als Flüssigseife im Spender, weil das so schön bequem ist – mal ein Duschbad, Haarwaschmittel, Rasierschaum und After Shave.


Nicht zu vergessen die Utensilien für die Zahnpflege. Zwar hat die Männerkosmetik in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen, doch so viele Töpfchen und Tuben wie das schöne Geschlecht besitzen die Herren der Schöpfung nur in den seltensten Fällen. Logisch, dass die Industrie sich darauf einstellt und die Verpackungen ihrer Produkte ganz auf die Frauen ausrichtet. Als Mann und Kosmetik-Laie hat man es daher häufig genug schwer, überhaupt zu verstehen, was man da in der Hand hält.

Neben allerhand zum Teil skurrilen Anglizismen – so wirbt ein Unternehmen zum Beispiel mit den Worten „Hair and Scalp Care”; wer denkt bei Skalp nicht an die indianische Art der Kopfhautentfernung – sind die Verpackungen häufig mit zahllosen Informationen überfrachtet, die die Vorzüge des Produktes anpreisen. Das entscheidende Wort wie „Shampoo“ oder „Duschgel“, nach dem der Mann mit typischem Jäger- und Sammlerblick Ausschau hält, steht irgendwo klein oder versteckt. Kommt dazu noch eine überbordende Auswahl, ist der Vertreter des starken Geschlechts eindeutig verloren. Vielleicht ist dieser Zustand auch einer der Gründe für mangelnde Körperpflege bei manchen Herren…
Erschwerend hinzu kommt, dass es meist die Frauen sind, die die Kosmetik kaufen, auch für ihren Partner. Das ist so ähnlich wie bei der Herrenunterwäsche, die ebenfalls noch immer vorrangig von Frauen gekauft wird. Den Männern bleibt also nur, die Initiative zu ergreifen und ihre kosmetischen Hilfsmittel selbst zu erwerben. Im Supermarkt greifen sie dann sicher bevorzugt zu den für sie eindeutigen Produkten, was wiederum zur Folge haben dürfte, dass die Hersteller dieses Bedürfnis erkennen und passende Angebote unterbreiten.

Bookmarken auf: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • MisterWong
  • Ask
  • Furl
  • Live-MSN
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Technorati
  • SEOigg

Einen Kommentar dazu schreiben: