Ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll?

Donnerstag, 15. November 2012
KATEGORIE: zähne

Für viele Patienten bringt eine Zahnsanierung finanzielle Probleme mit sich. Seit einer Gesetzesänderung aus dem Jahre 2005 erhalten gesetzlich Versicherte von den Krankenkassen bei umfassenden Zahnbehandlungen nur noch einen sogenannten Festzuschuss. Dieser orientiert sich an den günstigsten und minimal notwendigen Behandlungskosten. Was darüber hinausgeht, muss aus eigener Tasche finanziert werden. Dies gilt sowohl für Zahnersatz als auch für Füllungen, Zahnkorrekturen im Erwachsenenalter sowie die Zahnprophylaxe.

Gesunde Zähne mit der Zahnzusatzversicherung
Die Gesundheit der Zähne ist wichtig für das allgemeine Wohlbefinden und ein gepflegtes Erscheinungsbild. Trotz intensiver Zahnpflege können dennoch aufwendige Zahnbehandlungen anfallen. Schon bei der Vorsorge von Karies durch Zahnversiegelung oder bei der Behandlung kariöser Zähne mit nicht amalgamhaltigen Füllungen müssen die notwendigen Kosten in der Regel vom Patienten selbst beglichen werden. Wird Zahnersatz fällig, zahlt die gesetzliche Krankenkasse nur den Anteil für herkömmliche Prothesen, Implantate fallen nicht in den Leistungskatalog.

Kosten und Nutzen einer Zahnzusatzversicherung
Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen maximal 60% der anfallenden Zahnarzt-, Labor- und Materialkosten. Durch eine geeignete Zahnzusatzversicherung kann der Versicherte seinen Eigenanteil von 40% noch einmal halbieren. Die zusätzliche Zahnversicherung übernimmt je nach Tarif zum Beispiel die Kosten für chirurgische Eingriffe bei Implantaten, Zahnschienen oder individuell angefertigte Zahnfüllungen. Die Beiträge für die privaten Zahnzusatzversicherungen richten sich nach dem Beitrittsalter sowie der allgemeinen Zahngesundheit und können mit verschiedenen Tarifen oder Tarifbausteinen variiert werden. Es empfiehlt sich, die Angebote der einzelnen Versicherungen genau zu vergleichen. Die Konditionen der Testsieger Zahnzusatzversicherung können auf Verbraucher- und Gesundheitsseiten im Internet eingesehen werden. Für den Abschluss sollten mehrere Kriterien berücksichtigt werden:

  • Wartezeiten
  • Staffelungen oder begrenzte Höchstleistungen pro Jahr
  • Mögliche Beitragsrückzahlungen
  • Kündigungsfristen
  • Freie Arztwahl
  • Zahnärztliche Gesundheitsprüfung bzw. Zusatzbeiträge für fehlende Zähne oder bei Vorerkrankungen

Fazit: Eine Zahnzusatzversicherung ist dann am sinnvollsten und vergleichsweise kostengünstig, wenn sie möglichst frühzeitig abgeschlossen wird und nicht erst kurz vor einer anstehenden Behandlung. Auch ist es sinnvoll, einen aussagekräftigen Test zu Zahnzusatzversicherungen durchzulesen.

Bookmarken auf: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • MisterWong
  • Ask
  • Furl
  • Live-MSN
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Technorati
  • SEOigg

Einen Kommentar dazu schreiben: